Mauis Ordnung
Die Mythologie der Polynesier kennt kaum eine wichtigere Gestalt als den Kulturheros Maui. Zu sein wie Maui, schlau, unerschrocken und todesmutig, ist für die Polynesier bis heute erstrebenswert. Die Motive der samoanischen Tätowierung berichten von den gefährlichen Entdeckungsreisen der ersten Polynesier und erzählen daher auch von Maui. Im Mythos von "Sina und dem Aal" tritt der wandlungsfähige Held Maui in Gestalt des Mädchens Sina auf. Diese lässt einen Aal köpfen, aus dessen Kopf später die Kokospalme heranwächst, die wichtigste Nutzpflanze Ozeaniens. Auch in Tonga stößt man überall auf Mauis Spuren. Mythen berichten, dass Maui die tonganischen Inseln mit Hilfe eines magischen Angelhakens aus dem Meer fischte und das "Ha'amonga a Maui" erbaute, einen monumentalen Torbogen, der aus drei riesigen Korallenblöcken errichtet wurde.

(Zum Download freigegeben nur für wissenschaftliche Recherche).