Zwischen Leben und Tod
Ca. 3000 Menschen fallen jährlich ins Koma. 1200 von ihnen wachen nie mehr
auf. Durch die Entwicklungen in der Rehabilitationsmedizin machen ein Drittel der Komapatienten erhebliche Fortschritte. Ihnen ist fast nichts mehr anzumerken. Der Film zeigt zwei ehemalige Patienten, die im Wachkoma
gelegen haben und beschreibt die erheblichen Belastungen für die Angehörigen. Nehmen Komatöse bewusst wahr? An was können sie sich erinnern? In welcher Situation befinden sie sich? Fragen, zu denen sich ein buddhistischer Lama und auch der Hirnforscher D.B.Linke äußert.