Aus dem Leben eines ehemaligen Neonazis
Unser Protagonist Andreas K. war in den 70er Jahren Mitglied in der Neonazis-Organisation NSDAP-AO und an einigen ilegalen Aktionen beteiligt. Aus verschiedenen Gründen hat er seine Mitgliedschaft in der NSDAP-AO aufgekündigt und sich von der Neonazi-Szene distanziert.
Im Film erzählen Andreas K. und seine Freunde, wie es für ihn dazu kommen konnte, in die Neonazi-Szene zu geraten, über politisches Verhalten und Ideologie der Partei und schließlich über den Entschluß, die Nazis zu verlassen.